Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

2014-06-23-IMG_8220aWie im letzten Mittendrin berichtet, arbeiteten Sonja Krawetzky (9. Jg.), Cedric Jankowsky und Mahmoud-Frank Wolf (beide 10. Jg.) als Team an der Herausforderung, möglichst viele Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter der Schule zu überzeugen, dass es gut für jeden und das Zusammenleben in der Schule ist, die Selbstverpflichtung der SOR-SMC zu unterschreiben.

Auf Anhieb unterzeichneten fast 80% der Schülerinnen und Schüler, über 90% der Lehrkräfte und ebenso viele Mitarbeiter der Realschule die Selbstverpflichtung, sich gegen diskriminierende Äußerungen oder Handlungen zu wenden und gemeinsame Wege zu finden, sich zukünftig gegenseitig zu achten.

Am Montag dem 23.06.2014 fand die feierliche Titelübergabe durch Herrn Dr. Kaufmann, Nds. Kultusministerium, statt. Die Agora war über und über mit bunten SOR-SMC Luftballons geschmückt, die die 10c, sie waren extra früh in die Schule gekommen, aufgeblasen und befestigt hatte.

Pate dieses Projektes ist der Europaabgeordnete Bernd Lange. Er appellierte in einer mitreißenden Ansprache für die Stärkung demokratischer Verhältnisse und die Übernahme von Verantwortung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Herr Backeberg lobte besonders das bürgerschaftliche Engagement der Schülerinnen und Schüler.

2014-06-23-IMG_8189aDie Hauptrolle in dieser Feier spielten jedoch die Schülerinnen und Schüler selbst. Eine Gruppe von etwa 20 Schülerinnen und Schülern hatte Szenen aus dem Alltag erarbeitet, in denen couragiert in eine diskriminierende Situation eingegriffen wird. Dies wurde eindrucksvoll unter der Regie von Horst Gohla (JohnnyB) in Szene gesetzt und musikalisch begleitet. Saskia Meyer und Amy Kirstein (beide 10a) sangen ein wunderbares Solo.

Die Bläserklassen des 6. und 7. Jahrgangs gestalteten den Auftakt zur Feier, der Chor sang zwei Lieder und Sonja, Cedric und Mahmoud führten durch das Programm. Alle strahlten, als sie die Urkunde endlich in Empfang nehmen durften. Die Feier wurde immer wieder durch stürmischen Applaus der Schülerschaft begleitet.

Künftig wird ein Mal pro Jahr auf Anregung der SV und mit der Unterstützung der Lehrkräfte ein Projekt zum Thema Diskriminierung durchgeführt, über das dann dem Bundesverband in Berlin berichtet werden muss. So hoffen wir alle, dass das Schulleben noch harmonischer wird und langfristig jeglicher Form der Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorgebeugt wird.

2014-06-23-IMG_8249a2014-06-24 Anzeiger SOR-SMC

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Presse abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.