Comenius Zwischenbericht

Seit einem guten Jahr arbeiten wir, Schülerinnen und Schüler des 7., 8. und 9. Jahrgangs, Frau Lindloff, Frau Liedtke und unsere Partnerländer (Italien, Finnland, Frankreich, Großbritannien) an unserem Comenius Projekt „Working togther to create a green and healthy world“. Die erste Fahrt, über die wir schon berichtet haben, ging im November letzten Jahres mit 13 Schülerinnen nach Anagni, Italien. Dies ist jetzt schon fast ein Jahr her und seitdem ist viel passiert. Erfreulicherweise haben immer noch einige Schülerinnen regelmäßig Kontakt mit ihren Gastfamilien.

Im Rahmen unserer Comenius-AG haben wir kurz vor Weihnachten vier Päckchen mit typisch deutschen Weihnachtsspezialitäten, Bräuchen und -Briefen gepackt und zu unseren Partnerschulen verschickt. Im Gegenzug haben wir vor und nach den Weihnachtsferien auch Weihnachtspakete aus unseren Partnerländern erhalten mit vielen schönen und interessanten Dingen, zum Beispiel einen Weihnachtskuchen und Plum Pudding aus Großbritannien, Briefe mit landestypischen Traditionen aus Finnland, kleine Rätsel aus Italien und Weihnachtsdekorationen aus Frankreich.

Um auch Schüler unserer Schule, die nicht in der Comenius AG mitarbeiten, für unser Projekt zu gewinnen, haben sich die AG Schüler mit Frau Liedtke und Frau Lindloff an einem Dienstag im Januar in der Schulküche getroffen und dort typische Gebäckspezialitäten aus unseren Partnerländern gebacken, welches am nächsten Tag in der großen Pause verkauft wurde.

Danach fingen schon die Vorbereitungen für unsere nächste Fahrt nach Finnland an. Wir gestalteten Powerpoint-Präsentationen über unsere Schule, Uetze und unseren Schulalltag (natürlich auf Englisch) und kauften Gastgeschenke ein. Am Sonntag, den, 13. März ging es dann mit 7 Schülern mit dem Flugzeug über Amsterdam nach Helsinki und vor dort aus weiter bis nach Kuvola zu unserer Partnerschule. Dort erwarteten uns schon die Lehrer und Gastfamilien. Wir haben in Kuvola eine sehr spannende Schulwoche verbracht, gemeinsam Sport getrieben und viel über die Finnen und ihre Lebensweise gelernt (so geht man dort z.B. jeden Abend in die Sauna). Natürlich haben wir auch einen Tag mit Skifahren, Schneeschuh laufen, Rodeln und Eisfischen verbracht. Viele von uns haben Freundschaften geschlossen und freuen sich schon auf den Besuch der Finnen im November bei uns in Uetze.

Im Schuljahr 2010/11 haben wir auch noch an dem Wettbewerb „Bio find ich Kuhl“ teilgenommen und viele Dinge über Bio- und Fairtrade-Produkte erfahren, indem wir zu diesem Thema Gedichte geschrieben und Spiele designt haben.

Jetzt zu Beginn des neuen Schuljahres steht die Planung für den Besuch unser Partnerschulen in Uetze ganz oben auf unserem Plan (27.11.-02.12.2011). In dieser Woche wollen wir unseren Partnerschulen natürlich Uetze und Hannover zeigen, aber wir wollen auch gemeinsam einen Bio-Bauernhof besuchen, gesund kochen und eine Fahrt in unsere Hauptstadt Berlin unternehmen. In der Comenius-AG werden dafür schon Rundgänge durch das Schulzentrum und kleine Präsentationen über Uetze und Umgebung erarbeitet. Viele der Comeniusschüler haben immer noch Kontakt zu ihren Partnerfamilien. Maike und  Leif aus der 8b schreiben zwei bis drei Mails pro Woche Mails oder chatten über Facebook mit Eerkia und Samuli aus Finnland. Lina aus der 8d war vor fast einem Jahr in Italien und freut sich auch schon sehr auf das Wiedersehen mit ihrer Austauschschülerin Sara. Die beiden tauschen sich regelmäßig bei Facebook über Italien, Deutschland und ihre Familien aus.

Die Schüler aus unseren Partnerschulen werden natürlich bei ihren Partnern/Gastfamilien wohnen und wir freuen uns schon sehr, ihnen unsere Lebensweise und unser Land näher zu bringen.

Der Pädagogische Austauschdienst der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder bescheinigt der Realschule Uetze eine „gute und aktive COMENIUS-Arbeit“.  Es sei bemerkenswert, dass wir bis jetzt schon überproportional viele Mobilitäten durchgeführt hätten.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Fahrten, Schulpartnerschaften abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.