Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

veranstaltet durch den Börsenverein des Deutschen Buchandels

Das Ziel dieses Wettbewerbs ist die Leseförderung ohne Leistungsdruck. Das Vorlesen und das Zuhören soll den Schülern Spaß machen.

Zunächst findet klassenintern ein Vorlesewettbewerb statt, in dem die Schüler ihre Lieblingsgeschichten und -bücher vorstellen. Durch ein einfaches Bewertungssystem werden zwei Klassensieger durch die Schüler ermittelt.

Die Fachkonferenz legt einen Termin fest, an dem der Schulsieger ermittelt wird. Die Schüler lesen zunächst ihre vorbereiteten Texte und im zweiten Teil einen unbekannten Text.

Die Jury besteht aus der Fachkonferenzleiterin, den Deutschlehrern der 6. Klassen und den ehemaligen Schulsiegerinnen und Schulsiegern. Die Jury bewertet jetzt mit den vorgegebenen Bewertungsbögen und ermittelt einen Schulsieger/eine Schulsiegerin, der/die dem Veranstalter gemeldet wird.

Der Sieger/die Siegerin erhält einen Buchpreis, ein kurzer Text mit Foto wird an die örtliche Presse weitergeleitet. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde und gelten als 2. Sieger/-innen.

Ansprechpartnerin: Frau Madelung

Stand: 2011

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.